Betriebserkundung und BIZ

Am 2. und 3. September hatten die Schüler der Klassen 9a, 9b und 9c zwei Projekttage.
Auf dem Programm stand unter anderem die Betriebsbesichtigung des Unternehmens Gestamp Griwe Haynrode.
Für die meisten Schüler war das der erste Besuch in einem produzierenden Unternehmen.
Der Werkleiter, Herr Helsper, informierte die Schüler über das Werk in Haynrode,
z.B. über dessen Geschichte, seine wirtschaftliche Bedeutung, die Arbeitsbereiche
und welche Karosserieteile hier gefertigt werden.
Über 500 Mitarbeiter sind im Werk beschäftigt.
Sie produzieren z.B. die A- und B- Säulen für einige Automodelle von VW, Audi und Porsche.
Die Schüler wurden in Gruppen aufgeteilt und von den Mitarbeitern durch die Fertigungsanlagen geführt.
An einzelnen Stationen wurde geschaut, erklärt, vorgeführt, z.B. Kalt- und Warmpressen von Teilen, Laserbohren, Wärmebildkamera, Arbeitssicherheit und
EDV.
Dabei wurden Erklärungen zu verschiedenen Schwerpunkten gegeben.
Das Wissen ist für die Schüler z.B. nützlich für den Wirtschaft- Recht- Technik- Unterricht, aber auch für Physik und Chemie.
Die Schüler erhielten einen guten Einblick in verschiedene Abläufe in einem Produktionsbetrieb und bekamen dabei viele nützliche Informationen.
Nun haben alle eine Vorstellung davon, wie ein hochmoderner Industrieroboter arbeitet, wie man in den Werkhallen mit Hilfe von Computertechnik die Fertigung kontrolliert und wie warm es werden kann, wenn Metallteile bis auf 900 Grad erhitzt werden.
Der Betrieb bildet in sechs verschiedenen Berufen aus und bietet gute Bedingungen für die Auszubildenden, z.B. eine Übernahmegarantie und die Übernahme der Kosten für das Wohnheim.
Es gibt auch Angebote für Betriebspraktika.
In diesem Jahr ist es leider nur möglich, dass die Schüler der Klasse 9c ein Praktikum im Betrieb absolvieren.
Zum Abschluss bekamen die Schüler ein blaues Gestamp-T-Shirt geschenkt und wurden zu einem leckeren Imbiss eingeladen.
Hier gab es Gelegenheit zum Gespräch mit den beteiligten Mitarbeitern.
Seit dem vorigen Jahr unterhält das Unternehmen gute Beziehungen zu unserer Schule.
Die 9. und 10. Klassen waren im September 2013 zu Betriebserkundungen dort.
Außerdem absolvierten die Schüler der Klassen 9a und 9b ihre Schülerbetriebspraktika bei Griwe.
Unser Dank gilt dem Werkleiter, Herrn Jörg Helsper, außerdem Felicitas Haselhuhn von der Personalabteilung und den Mitarbeitern, die diesen Tag für die Schüler gestalteten.
Wir bedanken uns für die informative Betriebserkundung und auch für die Übernahme der Transportkosten.

Ein weiterer Höhepunkt der Projekttage war der Besuch im Berufsinformations-zentrum Nordhausen, organisiert von unserer Berufsberaterin Nadine Kolle.
Die Schüler bekamen eine Einführung ins BIZ. Anschließend führten sie Recherchen zu verschiedenen Berufsfeldern durch bzw. absolvierten beim Psychologischen Dienst der Arbeitsagentur einen Test am PC, dessen individuelle Auswertung mit Frau Kolle in den nächsten Wochen erfolgt.
Unser Dank geht an das Team des BIZ Nordhausen, vor allem an Frau Kolle für die Organisation und Betreuung. (pk)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s