Die Welt mit anderen Augen sehen

Wer hat sie nicht schon gesehen – die Menschen mit der gelben Armbinde oder dem Blindenstock. Oft wissen wir nicht, wie wir damit umgehen sollen …
Die Schüler der 8.Klassen stellten sich der Thematik und nahmen mal wieder einen Perspektivwechsel vor. Herr Lindemann und Frau Senge vom Sehbehinderten- und Blindenverband machten sie mit den Besonderheiten dieser Art von Behinderung bekannt und erläuterten wie der Verband diesen Menschen zur Seite steht.

??????????    ??????????    blind_20

Unsere Schüler erfuhren etwas über die „Kennzeichnung“ der Menschen mit Sehbehinderung: Armbinde, das kleine Abzeichen oder seit neuestem auch ein EU-Abzeichen.  Interessant war es dann mit Hilfe der Simulationsbrillen einmal selbst zu erleben, wie verschiedenen die Krankheitsbilder sind und wie man sich mit dieser Beeinträchtigung fühlt bzw. sich nur mit dem Stock im Raum zu orientieren.

??????????   ??????????   ??????????

??????????    ??????????     blind_21   ??????????

Die Palette der Hilfsmittel, um diesen Menschen ein Leben wie jedem anderen zu ermöglichen, ist breit gefächert: Blindenführhund, sprechende Speisekarte, sprechender Wecker, sprechende Mikrowelle, Farberkennungsgeräte, Lichtfinder, sprechende Taschenrechner, Stenomaschine, Blutdruckmessgerät, … und auch Spiele gibt es auf dem Markt. Sie wurden auch mit der Braille-Schrift vertraut gemacht und bekamen Material, um mal zu Hause dies zu üben.

??????????    ??????????    blind_23   ??????????

Highlight: Essen im Dunkeln. Frau Senge und Frau Trautmann bzw. Frau Hebestreit bereiteten das Essen vor und die Schüler versuchten im Dunkeln (mit Brille und im verdunkelter Raum) sich ein Brot zu schmieren, es mit Wurst und Käse zu belegen und die Möhren in den Quark zu dippen. Dazu gab es vorher eine genaue Anweisung und hierzu verwendet man das System der Uhr.

?????????? ?????????? ??????????

Unser Dank geht an dieser Stelle an Herrn Lindemann und Frau Senge für diesen interessanten Workshop. Vielleicht ist es auch gelungen, dass bei den Schülern ein Umdenken im Umgang mit Menschen mit einer Sehbehinderung auf den Weg gebracht wurde.

Weitere Impressionen:

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s