Projekttag „SehnSucht“

Im Rahmen der Projekttage der Regelschule Worbis vom 14.04.-17.04.2014 wurde mit den 7.Klassen das Thema Sucht und Drogen behandelt. Die Schulsozialarbeiterin Frau Kunze plante diesen Tag in Zusammenarbeit mit der Jugendhausleiterin Frau Wengemuth.
Zu Beginn leitete Herr Vockrodt von der Suchtberatung Leinefelde den Projekttag mit kurzen, interessanten und aktuellen Fakten zu Cannabis und aktuellen Drogen ein. Danach setzte er sich mit Frau Roth, Mitarbeiterin der Selbsthilfegruppe „Die Blauen“ in Leinefelde, über die Problematik Sucht auseinander. Die selbstbetroffene Frau Roth sprach offen über ihre Vergangenheit und ihre erfolgreiche Therapie der Alkoholabhängigkeit. Dabei hatten die Jugendlichen jederzeit die Möglichkeit, den Experten Fragen zu stellen.
Nach einer kurzen Pause ging es in Workshops weiter, dafür wurden die Schüler in drei Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe durchlief jede einzelne Station, nach einer Stunde wurde jeweils mit kurzer Pause gewechselt.
Eine Station beschäftigte sich mit der Ausstellung „Drogenkultur“, die seit einer Woche der Regelschule zur Verfügung stand. Dort behandelte die Vertrauenslehrerin Frau Trautmann die vorher abgesprochenen Themen mit einem kurzen Fragekatalog.
In einer anderen Station wurde mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen ein Film „Partylaunen“ angesehen. Dort erzählten betroffene Jugendliche über ihre Vergangenheit und Alltag mit Drogen, den Einstieg zu den Drogenkonsum und den Folgen. Nach kurzer Besprechung folgte dann die Methode „Suchtverlauf“, wo die Schüler in Gruppen einen Suchtverlauf mit vorgegeben Moderationskarten legen sollten. Dort war es wichtig, untereinander zu diskutieren und zu der Antwort zu gelangen, dass jede Sucht, jeder Einstieg und jede Abhängigkeit einen anderen Verlauf nimmt.
In einer dritten Station wurden Handlungsanweisungen beim Konsum von Alkohol, Nikotin und Drogen erarbeitet. Die Jugendlichen arbeiteten auch hier in Gruppen und beschäftigten sich mit Hilfestellung von Frau Kunze und Frau Wengemuth mit der Handlungskette, die bei Fällen von Missachtung der Schulregeln von Lehrern und Schulleitung befolgt werden soll. Diese Ausarbeitung wird bei der Entwicklung dieses Handlungsleitfadens in der angesetzten gemeinsamen Konferenz mit Lehrerschaft und Jugendamt als Vorschlag einfließen und miteinbezogen.(kk)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dieser Beitrag wurde unter Projekt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s